Für Tennisinteressierte:

Alle Infos rund um Tennis spielen, Mitgliedschaft und Gastspieler findet ihr unter Lust auf Tennis.


GEMEINSAM DURCH 2020

Liebe Mitglieder, liebe Besucher unserer Homepage,

 

 

 

auch zu Corona-Zeiten gibt es gute Nachrichten: wir dürfen wieder Tennis spielen! Bei unserem Sport wird der geforderte Abstand von 1,5 m bei Beachtung der Vorsichtsmaßnahmen gewahrt. Heute hat uns der WTB bei einem Webinar noch einmal deutlich gezeigt, dass aktuell einiges getan wird, auch bald Doppel zu erlauben. Der WTB zeigt sich dabei zuversichtlich.

 

 

 

Für andere Sportler unserer Gemeinde, die noch abwarten müssen, ihren Sport wieder aufnehmen zu dürfen, bietet der TC Kisslegg dieser Jahr unter dem Motto: "Gemeinsam durch 2020" folgende Aktion an. Treten zwei Sportler gemeinsam dem TC Kisslegg bei, bezahlt jeder nur die Hälfte des Beitrags!

 

 

 

Gemeinsam durch 2020 bedeutet hierbei, sowohl mit dem TC Kisslegg als auch mit einem Freund. Tennis ist zwar eine Einzelsportart, jedoch kann keiner allein Tennis spielen.

 

 

 

Seht euch den Flyer an!

 

 

 

Wir freuen uns auf euch

 

 

 

Timo und Heidrun

 


Vorläufig dürfen nur Einzel gespielt werden!

Der WTB informiert Sie über die neuesten Informationen (Stand 8. Mai) aus dem Ministerium informieren:

Allgemein

  1. Die 8. Landesverordnung zu Corona des Landes Baden-Württemberg wird am Sonntag, 10.05.2020 zum Download bereitstehen.
  2. Ab 11.05.2020 dürfen Tennisplätze geöffnet bleiben.
  3. Die Abstandsregel von 1,5m ist auf dem Tennisgelände strikt einzuhalten.
  4. Maskenpflicht besteht nicht.
  5. Es dürfen vorläufig nur Einzel gespielt werden. (Der WTB wird Sie informieren, wenn auch Doppel gespielt werden dürfen.)
  6. Umkleidekabinen müssen vorerst weiterhin geschlossen bleiben. Duschen ist also nicht möglich.
  7. Die Vereine haben sich an die gültigen Hygienerichtlinien zu halten (der WTB hat für Sie die Schutzempfehlungen zum Download bereitgestellt).
  8. Die Clubgaststätten dürfen ab 18.05.2020 geöffnet werden. Die Richtlinien zur Öffnung von Gaststätten müssen unbedingt eingehalten werden.

 

Download
20200512 FAQ Corona VO.pdf
Adobe Acrobat Dokument 427.7 KB

Freiluftsport wieder erlaubt

Liebe Tennisfreunde,

 

 

 

Baden Württemberg hat heute veröffentlicht, dass der Betrieb von Freiluftsportanlagen ab dem 11.05.2020 wieder erlaubt ist. Anbei die entsprechende VO. Bitte diese vor dem ersten Tennisspiel sorgfältig durchlesen und die beschriebenen Grundsätze des Infektionsschutzes beachten. Der Verein ist hinsichtlich der Hygieneschutzmaßnahmen vorbereitet und verweist auf die Aushänge in den Schaukästen. Wichtig ist, vor jedem Spielbeginn das im Kellergang ausliegende Protokollblatt der Platzbelegung vollständig auszufüllen und zu unterschreiben. Benutzt das im Kellergang bei den Toiletten an der Wand angebrachte Desinfektionsgerät. Zudem stehen in den Toiletten Sprühflaschen mit Flächendesinfektionsmittel sowie Papierhandtücher zur Verfügung.

 

 

 

Die Corona Epidemie verlangt einen verantwortungsvollen Umgang mit der Freiheit wieder Tennis spielen zu dürfen. Haltet daher nicht nur auf dem  Platz die Spielregeln ein, sondern auch bei der regelmäßigen und verlässlichen Beachtung bzw. der Anwendung der Schutzmaßnahmen. Achtet dabei nicht nur auf euch selbst, sondern auch auf euren Spielpartner_in. Falls Ihr Fragen habt, wendet euch entweder an mich oder Fr. Heidrun Schüle.

 

 

 

Meldet euch bitte bei mir, falls Ihr noch Arbeitsstunden ableisten wollt.

 

Bleibt alle gesund und viel Spaß beim Tennis in diesem Jahr!

 

 

 

R. Moll
Download
2020 05 10 Corona VO Sportstätten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 68.7 KB
Download
2020-04-07_-_10_Hygienetipps_Corona_DOSB
Adobe Acrobat Dokument 971.7 KB
Download
Hinweistafel_fuer_Vereine_DINA4_rot.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Wichtige Mitteilung des Württembergischen Tennis-Bundes zum Thema Corona-Virus

 

Das Schützen der Gesundheit hat für den Württembergischen Tennis-Bund (WTB) oberste Priorität. Aufgrund der aktuellen und akuten Entwicklung rund um das Corona-Virus hat das Präsidium des Württembergischen Tennis-Bundes aus Gründen der Verantwortung sowie der Gesundheit gegenüber allen Beteiligten Entscheidungen getroffen, die bis auf Weiteres gelten. Alle Entscheidungen sind den Verantwortlichen dabei nicht leichtgefallen und stellen mit Sicherheit einen Einschnitt dar. Die Entscheidungsfindung erfolgte dabei auch in enger Abstimmung mit dem benachbarten Tennislandesverband in Baden.
 
Folgende Entscheidungen wurden getroffen:

 

  • Die Winterhallenrunde 2019/2020 aller Altersklassen auf Bezirks- und Verbandsebene ist ab sofort beendet und wird zu keinem späteren Zeitpunkt fortgesetzt. Es wird keine Auf- und Absteiger in den jeweiligen Spielklassen geben.
  • Alle vom WTB veranstalteten Turniere werden bis auf Weiteres, jedoch mindestens bis zum 31. März, abgesagt.
  • Für Veranstalter anderer Turniere gilt, dass diese in Absprache mit den lokalen, regionalen Gesundheitsbehörden stattfinden können. Ein bedachtes Handeln und die Beachtung der allgemeinen Handlungsanweisungen der verantwortlichen Gesundheitsbehörden werden vorausgesetzt.
  • Alle Bezirksversammlungen sind abgesagt.
  • Alle Maßnahmen des Lehrwesens auf Verbands-/Bezirksebene sind bis auf Weiteres, jedoch mindestens bis zum 31. März, abgesagt. Dies betrifft alle Traineraus-/-fortbildungen wie auch die Tennis-Assistenten-Ausbildung.
  • Alle Seminare des WTB sind bis auf Weiteres, jedoch mindestens bis zum 31. März, abgesagt.

 

Die Vereine/Abteilungen des WTB sind für ihre Maßnahmen selbstverantwortlich. Hinweise für die Handhabung sind den allgemeinen Handlungsanweisungen der verantwortlichen Gesundheitsbehörden zu entnehmen.
 
Mit allen Maßnahmen möchte der WTB gemeinsam mit den Vereinen/Abteilungen seinen Beitrag leisten, das Corona-Virus einzudämmen, damit hoffentlich der Start der Sommerrunde 2020 möglich sein wird.
 
Viele Grüße und bleiben Sie gesund!
 
Stefan Hofherr (Präsident)
Rolf Schmid (Vizepräsident und Verbandssportwart)
Stefan Böning (Vizepräsident und Verbandsjugendwart)
 

 


Hauptversammlung TC Kisslegg e.V.

 

Liebe Mitglieder des Tennisclub Kisslegg,

 

 

am 06.03.2020 fand im Gasthof Ochsen die diesjährige Hauptversammlung statt. Von insgesamt 131 Mitgliedern haben 25 teilgenommen. Bei den anstehenden Wahlen konnten die bisherigen Amtsinhaber für eine weitere Periode gewonnen und bestätigt werden. Frau Heidrun Schüle ist weiterhin 2. Vorstand, Frau Cornelia Schlichter ist weiterhin verantwortlich für die Aufgaben des Kassiers und Herr Clemens Teubert für das Amt des Jugendsportwartes. Erfreulich ist ebenfalls, dass die Damen verantwortlich für Einkauf, Küche und Keller ebenfalls weitermachen. Es sind dies Frau Christl Bischofberger, Frau Anne Hirscher und Frau Berta Moll. Frau Claudia Vogler ist nicht mehr für ein Amt im Ausschuss angetreten.  An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an Claudia für Ihre langjährige Unterstützung und  Ihr reges Engagement in Ihren Aufgaben!  

 

Wir blicken auf eine neue Tennissaison und hoffen, dass die Plätze bis Anfang Mai spielbereit sind.

 

Das genaue Öffnungsdatum geben wir baldmöglichst bekannt.

 

Nach wie vor haben wir keinen Platzwart, d.h. seine Arbeiten müssen von den Mitgliedern erbracht werden. Wenigstens die Putzfrau ist uns für ein weiteres Jahr treu geblieben.

 

 

 

Neu ist gemäß den Beschlüssen der Hauptversammlung:

 

a.) dass an Mitglieder mit dem Erreichen des 70. Lebensjahres keine Arbeitsstunden mehr abgerechnet werden.

 

b.) Jugendliche mit dem Erreichen des 16. Lebensjahres (5) Arbeitsstunden entweder ableisten oder bezahlen müssen.

 

c.) Der jeweilige amtierende 1. und 2. Vorstand sowie der Kassier ab 2020 keinen Mitgliedsbeitrag mehr entrichten müssen.

 

 

 

Quasi als Pilotprojekt ist in 2020 geplant,  besonderes fleißigen Mitgliedern ihre Arbeitsstunden zusätzlich zu honorieren. Das heißt, ab der 10. Arbeitsstunde wird jede weitere volle Stunde i. H. von 10 € mit dem bezahlten Mitgliedsbeitrag verrechnet. Den genauen Wortlaut dieser Regelung z. Kenntnis anbei. Wir werden dann in der HV 2021 die Daten und Zahlen dieses Projektes präsentieren und dann gemeinsam entscheiden, ob dies so weiter geführt werden soll.

 

Der Vorstand koordiniert und dokumentiert sämtliche Arbeitseinsätze. Mitglieder, die arbeiten wollen, sollten sich daher rechtzeitig bei mir melden. Ausnahme: was die Arbeitseinsätze in Küche und Keller betrifft, werden diese direkt von den verantwortlichen Damen Bischofberger, Hirscher und Moll  koordiniert und auch dokumentiert. Dies betrifft auch den Arbeitsplan der Putzfrau.

 

 

 

Aus den Erfahrungen der vergangenen Jahre heraus appelliere ich nochmals an alle Mitglieder unser Tennisheim und die Außenanlagen sauber zu halten. Bitte nehmen Sie Ihre von Zuhause mitgebrachten Verpackungen, Flaschen, Tuben, Dosen, Plastikbeutel, Papier, Kartons etc. wieder mit. In der Küche entstandener Abfall und Essensreste sind in die entsprechenden Tonnen beim Schuppen zu entleeren. Denken Sie auch daran, den Geschirrspüler zu befüllen und auch zu entleeren. Mitgebrachtes Essen aus dem Kühlschrank bitte zeitnah wieder mitnehmen.

 

 

 

Für dieses Jahr sind bis jetzt keine nennenswerten Renovierungsarbeiten bzw. Reparaturen geplant. Um neue Investitionen anzugehen, müssen wir uns zuerst finanziell von den Kosten in 2019 wieder erholen.

 

Die Gemeinde ist mit der Bitte an uns herangetreten, ein Hochbeet auf dem Gelände des TCK aufzustellen. Ich denke, das können wir erlauben und es sind Küchenkräuter o. ä. als Bewuchs geplant. Betreuung sprich Pflege durch uns.

 

 

 

Nicht vergessen….schließen Sie das Tennisheim und auch die Plätze immer verlässlich ab.

 

 

 

Ich wünsche Allen eine siegreiche und verletzungsfreie Saison! 

 

R. Moll

 


Projekt in 2020

  • Mitglieder erhalten ab der 10. Arbeitsstunde eine Vergütung in der Höhe von 10 Euro pro weitere, volle Stunde vergütet.
  • Die Vergütung erfolgt nur für Arbeitsstunden in Abstimmung mit dem Vorstand. Die Regelung gilt nur für Mitglieder, die Arbeitsstunden erbringen bzw. dem Verein vergüten müssen.
  • Die Verrechnung erfolgt am Ende des Jahres namentlich als Rückvergütung des bezahlten Mitgliedbeitrages und ist in dieser Höhe gedeckelt.

Arbeitsdienst steht auch wieder an

 

Die Verbandsrunde beginnt dieses Jahr sehr früh. Auf Grund klimatischer Veränderungen und um die Möglichkeit zu nutzen uns etwas auf die ersten Spiele vorzubereiten versuchen wir dieses Jahr die Plätze etwas früher in einen spielbaren Zustand zu bekommen.

  • Plätze richten
  • Clubheim putzen und für die Saison fit machen
  • Außenanlagen pflegen

Für alle die helfen und Stunden ableisten wollen:

 

Arbeitseinteilung Außenanlagen: Roland Moll Tel. 1375

 

Arbeitseinteilung Clubheim: Christa Bischofberger, Anne Hirscher oder Berta Moll